Kinder – unsere Zukunft

Corona-Information

Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung

Kindertageseinrichtungen sind Bildungseinrichtungen und – ebenso wie Kindertagespflegestellen – ein unverzichtbarer Bestandteil unserer Gesellschaft.

Im Folgenden möchten wir Sie darüber informieren, welche Regelungen für die Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen derzeit gelten. Die Regelungen richten sich nach dem jeweiligen 7-Tage-Inzidenzwert in einem Landkreis bzw. einer kreisfreien Stadt. Welcher Wert gilt, wird von der jeweils zuständigen Kreisverwaltungsbehörde bekanntgegeben. Wichtig: Der aktuelle Rahmenhygieneplan findet sowohl im (eingeschränkten) Regelbetrieb als auch in der Notbetreuung stets Anwendung. Auch Kindertagespflegestellen und organisierte Spielgruppen sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung brauchen ein Schutz- und Hygienekonzept auf Grundlage des Rahmenhygieneplans.

7-Tage-Inzidenz 0-50 – Regelbetrieb:

In den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen kann Regelbetrieb stattfinden. Das bedeutet, alle Kinder können ihre Kita besuchen und es können auch offene Konzepte durchgeführt werden.

7-Tage-Inzidenz 50-165 – eingeschränkter Regelbetrieb:

In den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen kann ein eingeschränkter Regelbetrieb stattfinden. Das bedeutet, alle Kinder können ihre Kita besuchen. Die Kinder müssen jedoch in festen Gruppen betreut werden.

7-Tage-Inzidenz ab 165 - Notbetreuung

In den Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflegestellen findet Notbetrieb statt. 

 

Beitragsersatz für die Monate Januar bis Mai 2021

Der Freistaat unterstützt die Familien und die Träger der Kindertageseinrichtungen und die Kindertagespflegestellen gemeinsam mit den Kommunen zudem mit einem Beitragsersatz rückwirkend zum 1. Januar 2021 für die Monate Januar, Februar, März, April und Mai 2021. Nähere Informationen finden Sie in unserem 389. Kita-Newsletter, dem 398. Kita-Newsletter, dem 416. Kita-Newsletter sowie in unserem Elternbrief und auch in unseren FAQ.

 

Elternbrief: Selbsttest für (nicht eingeschulte) Kinder  Elternbrief vom 02.06.2021 

 

   

Unser Leitbild

Wiggensbach für Kinder ist eine zeitgemäße, auf hohem Niveau arbeitende Kinderbetreuungseinrichtung.
"Groß werden" heißt für uns, Menschen auf Ihrem Weg zu einer eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Persönlichkeit zu begleiten.

Wir haben unsere Einrichtung nach den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen der jeweiligen Altersgruppen gegliedert und bieten engagierte pädagogische Betreuung in drei Stufen vom Kleinstkind bis zum Schulkind. Dabei gibt uns der ständige Dialog mit Kindern, Eltern und Träger die Möglichkeit, unsere Leistungen fortwährend zu verbessern.

 

Ihr Kind ist für uns etwas ganz Besonderes und lebt ganz im heutigen Tag.
Wir wollen ihm diesen Tag schenken. Ihr Kind kann bei uns:

  • (zu-)sehen und (zu-)hören
  • (mit-)entscheiden
  • aktiv werden
  • mit anderen spielen
  • sich selbst und andere besser kennen lernen
  • Freunde finden
  • sich streiten und vertragen
  • besondere Sachen machen
  • erleben, dass es schon vieles alleine kann

Wir als Team ziehen gemeinsam an einem Strang. Uns ist wichtig, Veränderungen zu erspüren und Ziel gerichtet zu reagieren. Durch:

  • Vorleben von Sozialverhalten
  • Engagement, Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Offenheit
  • Zusammenarbeit, Erfahrungs- und Ideenaustausch
Dazu ist notwendig:
  • morgendlicher Treff in der Aula
  • wöchentliche Besprechungen, Teamtage
  • Fachzeitschriften und Fachvorträge
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung

Wir sind ein Teil der Marktgemeinde Wiggensbach. Das Kind lernt das Leben der Gemeinde kennen und an ihm teilzunehmen. Dies geschieht durch

  • Brauchtum erfahren
  • Bürgermeister und gemeindliche Dienste kennen lernen
  • Geschäfte und Betriebe besuchen
  • Teilnahme an Festen
  • Sorge tragen für Alle

Wichtig für Ihr Kind ist die Zusammenarbeit von Eltern und Kindergarten. Wir danken für Ihr Vertrauen. Wir sind offen für:

  • Wünsche und Bedürfnisse
  • Anregungen und Ideen
  • Ihre Fähigkeiten
Wir als Team bieten Ihnen:
  • Pädagogisches Fachwissen
  • Austausch und Information
  • Beratung

Mit dem Besuch des Kind den ersten Schritt in die Öffentlichkeit. Durch Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen erleichtern wir Ihrem Kind den nächsten Schritt in seine Schulzeit. Deshalb pflegen wir Kontakt zu:

  • Schule
  • Einrichtungen des öffentlichen Lebens
  • Frühförder- und Beratungsstellen
  • Landratsamt
  • Ärzte, Zahnärzte
  • Rotes Kreuz

Auch die Kirche prägt das Leben in unserer Einrichtung. Dazu gehört:

  • Soziales miteinander Leben
  • Erleben der religiösen Feste und Feiern, wie z.B. Ostern, Weihnachten, Pfingsten
  • Kontakt zum Pfarrer
  • Gottesdienste mitgestalten
  • Schöpfung erleben und bewahren

Für Ihr Kind ist es wichtig früh zu lernen, unsere Umwelt zu respektieren und zu schützen. Denn ohne die Natur können wir nicht leben. Dies lernt Ihr Kind durch:

  • Spaziergänge
  • Waldtage
  • Tiere
  • Biotop im Garten
  • Gartenbeete
  • Umgang mit Energie
  • Mülltrennung und Vermeidung