Kinder – unsere Zukunft

Corona-Information

Newsletter 395   Information für die Eltern - Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung - Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Newsletter 389   Information für die Eltern - Beitragsersatz für die Monate Januar 2021 und Februar 2021

386. Newsletter - Allgemeine Informationen zur Kindertagesbetreuung Allgemeine Informationen zum Coronavirus (SARS-CoV-2)

Verlängerung des derzeit geltenden Lockdown bis zum 14. Februar 2021

Die Ministerpräsidentinnen und Ministerpräsidenten haben gemeinsam mit der Bundeskanzlerin am 19. Januar 2021 beschlossen, den derzeit geltenden Lockdown bis zum 14. Februar 2021 zu verlängern. Die Bayerische Staatsregierung hat daher heute vorbehaltlich der Zustimmung des Bayerischen Landtags beschlossen, dass in Bayern die in der Bayerischen Infektionsschutzmaßnahmenverordnung getroffenen Regelungen für den Bereich der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflegestellen bis 14. Februar 2021 fortbestehen. Sollten sich durch die Beteiligung des Landtags noch Änderungen ergeben, werden wir Sie hierüber gesondert informieren. Die seit dem 16. Dezember 2020 geltenden Regelungen zur Notbetreuung (vgl. auch den 379. KitaNewsletter sowie den 383. Kita-Newsletter) finden weiter Anwendung.

Der Betrieb von Kindertageseinrichtungen, Kindertagespflegestellen, organisierten Spielgruppen für Kinder sowie Maßnahmen zur Ferientagesbetreuung werden grundsätzlich untersagt. Folgende Personengruppen sollen eine Notbetreuung in Anspruch nehmen können:

  • Kinder, deren Eltern die Betreuung nicht auf andere Weise sicherstellen können, insbesondere, wenn sie ihrer Erwerbstätigkeit nachgehen müssen,
  • Kinder, deren Betreuung zur Sicherstellung des Kindeswohls von den zuständigen Jugendämtern angeordnet worden ist,
  • Kinder, deren Eltern Anspruch auf Hilfen zur Erziehung nach den §§ 27 ff. SGB VIII haben,
  • Kinder mit Behinderung und Kinder, die von wesentlicher Behinderung bedroht sind.

Es wird an die Eltern appelliert, eine Notbetreuung tatsächlich nur dann in Anspruch zu nehmen, wenn dies unbedingt notwendig ist. Dies ist bspw. dann nicht der Fall, wenn eine Betreuung im häuslichen Umfeld auch anderweitig sichergestellt werden kann.

Die Notbetreuung kann ferner nur dann in Anspruch genommen werden, wenn

  • das Kind keine Symptome einer akuten, übertragbaren Krankheit aufweist,
  • das Kind nicht in Kontakt zu einer mit dem Corona-Virus infizierten Person steht bzw. seit dem Kontakt 14 Tage vergangen sind,
  • das Kind keiner sonstigen Quarantänemaßnahme unterliegt.

Der Rahmenhygieneplan findet weiterhin Anwendung.

 

Information für die Kindergarten-Eltern 11. Januar 2021   Download PDF

Newsletter 383   Einschränkungen in der Kindertagesbetreuung ab 11. Januar 2021

Newsletter 376  Rahmenhygieneplan gilt auch über den 30. November 2020 hinaus

Informationen für die Eltern - Umgang mit Krankheits- und Erkältungssymptomen   Download PDF

   

Unser Leitbild

Wiggensbach für Kinder ist eine zeitgemäße, auf hohem Niveau arbeitende Kinderbetreuungseinrichtung.
"Groß werden" heißt für uns, Menschen auf Ihrem Weg zu einer eigenverantwortlichen und gesellschaftsfähigen Persönlichkeit zu begleiten.

Wir haben unsere Einrichtung nach den individuellen Bedürfnissen und Ansprüchen der jeweiligen Altersgruppen gegliedert und bieten engagierte pädagogische Betreuung in drei Stufen vom Kleinstkind bis zum Schulkind. Dabei gibt uns der ständige Dialog mit Kindern, Eltern und Träger die Möglichkeit, unsere Leistungen fortwährend zu verbessern.

 

Ihr Kind ist für uns etwas ganz Besonderes und lebt ganz im heutigen Tag.
Wir wollen ihm diesen Tag schenken. Ihr Kind kann bei uns:

  • (zu-)sehen und (zu-)hören
  • (mit-)entscheiden
  • aktiv werden
  • mit anderen spielen
  • sich selbst und andere besser kennen lernen
  • Freunde finden
  • sich streiten und vertragen
  • besondere Sachen machen
  • erleben, dass es schon vieles alleine kann

Wir als Team ziehen gemeinsam an einem Strang. Uns ist wichtig, Veränderungen zu erspüren und Ziel gerichtet zu reagieren. Durch:

  • Vorleben von Sozialverhalten
  • Engagement, Verantwortungsbewusstsein
  • Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Offenheit
  • Zusammenarbeit, Erfahrungs- und Ideenaustausch
Dazu ist notwendig:
  • morgendlicher Treff in der Aula
  • wöchentliche Besprechungen, Teamtage
  • Fachzeitschriften und Fachvorträge
  • regelmäßige Fort- und Weiterbildung

Wir sind ein Teil der Marktgemeinde Wiggensbach. Das Kind lernt das Leben der Gemeinde kennen und an ihm teilzunehmen. Dies geschieht durch

  • Brauchtum erfahren
  • Bürgermeister und gemeindliche Dienste kennen lernen
  • Geschäfte und Betriebe besuchen
  • Teilnahme an Festen
  • Sorge tragen für Alle

Wichtig für Ihr Kind ist die Zusammenarbeit von Eltern und Kindergarten. Wir danken für Ihr Vertrauen. Wir sind offen für:

  • Wünsche und Bedürfnisse
  • Anregungen und Ideen
  • Ihre Fähigkeiten
Wir als Team bieten Ihnen:
  • Pädagogisches Fachwissen
  • Austausch und Information
  • Beratung

Mit dem Besuch des Kind den ersten Schritt in die Öffentlichkeit. Durch Zusammenarbeit mit verschiedenen Institutionen erleichtern wir Ihrem Kind den nächsten Schritt in seine Schulzeit. Deshalb pflegen wir Kontakt zu:

  • Schule
  • Einrichtungen des öffentlichen Lebens
  • Frühförder- und Beratungsstellen
  • Landratsamt
  • Ärzte, Zahnärzte
  • Rotes Kreuz

Auch die Kirche prägt das Leben in unserer Einrichtung. Dazu gehört:

  • Soziales miteinander Leben
  • Erleben der religiösen Feste und Feiern, wie z.B. Ostern, Weihnachten, Pfingsten
  • Kontakt zum Pfarrer
  • Gottesdienste mitgestalten
  • Schöpfung erleben und bewahren

Für Ihr Kind ist es wichtig früh zu lernen, unsere Umwelt zu respektieren und zu schützen. Denn ohne die Natur können wir nicht leben. Dies lernt Ihr Kind durch:

  • Spaziergänge
  • Waldtage
  • Tiere
  • Biotop im Garten
  • Gartenbeete
  • Umgang mit Energie
  • Mülltrennung und Vermeidung